„Konsequenzen aus dem Erinnern! Vom 16.3.1945 zum Friedenspreis“

Aus Anlass der diesjährigen 25. Verleihung des Würzburger Friedenspreises beteiligt sich das Friedenspreiskomitee heuer am Gedenken zum Jahrestag der Zerstörung Würzburgs.
Herzliche Einladung zur Veranstaltung am 16. März 2019 im Würzburger Rathaus unter dem Motto „Konsequenzen aus dem Erinnern! Vom 16. März 1945 zum Würzburger Friedenspreis“ . Die Friedenspreis-Aktiven, darunter einige ÖKOPAX Mitglieder, stellen die Idee des Würzburger Friedenspreises vor, fragen kritisch nach der Bedeutung der Forderung „Nie wieder Krieg!“ und schildern Begegnungen mit der Arbeit von Friedenspreisträgern aus 25 Jahren. Mit einem Grußwort von OB Christian Schuchardt, einer Gemäldeführung von Rudi Held, einer Retrospektive von Dr. Thomas Schmelter und v. a. m. Hier der Flyer zum diesjährigen Friedenspreis.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Friedenspreis, Vernetzung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.