Widerborstige Gedanken zum Gedenken an 9/11

Nun ist also der Gedächtnismarathon zu Ende! Alle Kanäle waren voll von: „Was haben Sie gerade gemacht, als …?“, „Wie hat sich unser Sicherheitsgefühl geändert seit damals?“, „War es richtig, den Bündnisfall auszurufen?“ „Natürlich“, sagt dazu wieder Verteidigungsminister a.D. Struck, „weil die Taliban ja Osama nicht ausliefern wollten.“ – Das stimmt nun einmal nicht: Die Taliban wollten ihn nicht an die USA ausliefern, haben aber mehrmals angeboten, ihn einer internationalen Gerichtsbarkeit zu überstellen, was die Bush Regierung kategorisch ablehnte. Warum wohl? Die Taliban wollten keinen Krieg, sie wussten genau, was ihrem Land als einem der schwächsten und ärmsten der Welt blühen würde, wenn die geballte NATO-Macht zuschlagen würde. So ist es dann ja auch gekommen, und Irak, der nun gar nichts mit al-Quaida am Hut hatte, aber ein weiterer Dorn im Auge der USA war, war auch gleich fällig.

Überall in der westlichen Welt ist mit großen Zeremonien und  Pathos an die `Katastrophe`von NY erinnert worden, ein Memorial wurde errichtet, alle Namen der ca. 3 000 Toten wurden verlesen und eingraviert, sie sollen nicht vergessen sein. Das sollen sie auch nicht – sie sind unschuldige Opfer eines Verbrechens! Aber sie wurden der Vorwand für neue Gewalt und neues Töten. 200 000 Tote haben Afghanistan- und Irakfeldzug gekostet – deren Namen will hier niemand hören – und die Zerstörung an Gebäuden und Infrastruktur, die dort in zehn Jahren angerichtet wurde, lässt Ground Zero geradezu läppisch erscheinen. Und es ist ja noch lang nicht zuende: zu den immer wieder neuen Opfern in Afghanistan und Irak kommen noch die vielen „Kollateral Toten“ der Terroristen Jagd mit unbemannten Drohnen v.a. in Pakistan, die unter Obama massiv verstärkt worden ist, auch dort geht es um Hunderte.

Man wird das Gefühl nicht los, dass es zwei Klassen von Toten gibt: die „unseren“, deren Tod furchtbar ist und nach Vergeltung ruft und die „anderen“, deren Tod man eben hinnimmt.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort