Ostermarsch – „jetzt red‘ i!“

Der Ostermarsch 2012, den ÖKOPAX e.V. traditionell am Ostersamstag in der Würzburger Innenstadt veranstaltet, soll von Anfang an ein Gemeinschaftswerk sein – von Euch / Ihnen und uns. Ab sofort können von Euch / Ihnen Ideen und Kommentare zum diesjährigen Ostermarsch-Thema eingetragen werden. Einfach anmelden und los geht’s bei „Hinterlasse einen Kommentar“!

ÖKOPAX e.V. geht mit einigen Ideen in Vorleistung …

  1. „Kriege beenden, Völkerrecht durchsetzen – endlich an der Rüstung sparen!“
  2. „Wo bleibt der Europäische Frühling?“
  3. „Frieden schaffen ohne Waffen – Rüstungsexporte stoppen!“
  4. „Sündenfall Libyen – und die Friedensbewegung?“

  1. „Auch der Frieden ist systemrelevant!“
  2. Würzburg macht mit bei den „Majors for peace“ – wir machen Dampf!
  3. „Asyl ist Menschenrecht – Flucht vor dem Krieg“
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten auf Ostermarsch – „jetzt red‘ i!“

  1. bege sagt:

    Nach einiger Überlegung ist mir ein Thema wie „Kein Krieg gegen den Iran“ zu kurzfristig, effekthaschend. Stattdessen wünsche ich mir ein grundsätzlicheres Thema, bei dem auch der Iran ein Unterpunkt sein kann.

    Globale Gerechtigkeit schafft globale Sicherheit!
    – Kein Krieg gegen den Iran (von Israel) und gegen Israel (vom Iran)
    – Keine Atomwaffen im Iran und in Israel
    – Atomwaffenkontrollen im Iran und in Israel
    – Sanktionen gegen ALLE, die den Atomwaffensperrvertrag nicht unterzeichnet haben oder unterlaufen
    – Gesichertes Existenzrecht für Israel und Palästina
    – Chancengleichheit für alle statt Hegemonie der Industriestaaten
    – Deutschland wird nicht am Hindukusch verteidigt, sondern durch eine Wirtschafts- und eine Außenpolitik, die die Menschenrechte achtet
    – Stopp aller Waffenexporte
    – Kein NATO-Raketenschild

    „Einer muß den Frieden beginnen wie den Krieg.“ (Stefan Zweig)

  2. schorsch sagt:

    Hallo Friedensfreunde,

    alle Älteren (da gehöre ich mittlerweile auch dazu) erinnern sich daran – von Deutschland soll nie wieder Krieg ausgehen. Ich war damals so naiv und hab das für bare Münze genommen. Der Vietnamkrieg mit der Bombenlogistik über die BRD war vor meiner Zeit.

    Die Golfkriege mit den „chirurgischen Operationen“ die sich später als Flächenbombardement auf Städte herausgestellt haben, habe ich erlebt. Das war für mich der Knackpunkt – auch wenn alle (deutschen) Medien bringen, muss das nicht die Wahrheit sein. Die Wahrheit ist das erste Opfer im Krieg und in den Machtspielen – das habe ich gerlernt.

    Im Moment wird alles getan, Militär und Krieg als „normal“ darzustellen. Ich würde mich freuen, wenn sich Menschen zusammenfinden, die es nciht „normal“ finden, dass die Bundeswehr zur Imagepflege den öffentlichen Raum, die Schulen und sogar die Lehrerfortbildung in Beschlag nimmt,

    Das Motto des Ostermarsches ist – wie auch in den vergangenen Jahren – gut und treffend! Es sind leider so viele Baustellen in einer Welt in der es nur um das Geld und wirtschaftliche Macht, Zugang zu Rohstoffen und Dominanz geht.

    Schwerter zu Pflugscharen .- die Welt braucht kein Militär zur Durchsetzung von Profitinteressen, sondern Lösungen für die bestehenden Probleme – und die können weder Maschinengewehre, Kampfhubschrauber noch Killerdrohnen lösen..

    Schorsch Kehrer

Hinterlasse eine Antwort