Aktionen

Würzburger Friedenspreis

Seit 20 Jahren wird der Würzburger Friedenspreis verliehen – an eine Person oder Gruppe aus der Region Unterfranken, die sich in besonderer Weise für Frieden, Völkerverständigung und die Bewahrung der natürlichen Lebensgrundlagen eingesetzt hat. Getragen, verliehen und finanziert wird der Würzburger Friedenspreis vom Komitee Würzburger Friedenspreis. Mitglied werden können darin Einzelpersonen, Gruppen sowie juristische Personen, die die Konzeption des Würzburger Friedenspreises unterstützen und an der Verleihung mitarbeiten möchten.

Mehr Informationen auf der Website des Friedenspreises: http://www.wuerzburger-friedenspreis.de/


Würzburger Ostermarsch

Seit 1984: Würzburger Ostermarsch für Frieden und Abrüstung gegen Militarisierung und Kriegseinsätze

ÖKOPAX e. V. organisiert seit über zwanzig Jahren den alljährlichen Würzburger Ostermarsch, oft gemeinsam mit anderen Gruppen wie dem Würzburger Friedensbündnis. Er findet jeweils am Ostersamstag vormittags statt. Um 11.00 Uhr beginnt die Demonstration durch die Würzburger Innenstadt, die Abschlusskundgebung mit Reden und Musik findet am Barbarossaplatz statt.

Der Würzburger Ostermarsch greift die Ostermarsch-Tradition der 50er Jahre auf und bezieht Stellung gegenüber den aktuellen Entwicklungen der deutschen „Sicherheits“politik.


Neujahrsempfang

Mit dem traditionellen Neujahrsempfang beginnt ÖKOPAX e. V. das Jahr friedenspolitisch. Gemeinsam lässt man die Aktivitäten des letzten Jahres Revue passieren und blickt auf die in der Zukunft geplanten Aktionen. Bei Sekt und Selters werden auch die Kontakte unter den Gruppen und einzelnen Aktiven vertieft und aktuelle friedenspolitische Themen diskutiert.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.